Froschkönig
"Er ist der Größte, Tollste, Schönste, natürlich weiß er auch als Einziger, wie der Hase läuft - manchmal könnte ich durchdrehen. Ich würde ihm so gerne einmal sagen, was ich wirklich von ihm halte!" So und ähnlich klingt es, wenn man bei Bekannten oder auch im Internet nach Erfahrungen mit Vorgesetzten fragt. Fast scheint es, als würden sämtliche Abteilungen und Unternehmen von Narzissten geleitet. Was tun, wenn auch Sie ein solches Exemplar erwischt haben?
Panik-Button
Ängste sind ein Teil unseres Lebens und in vielen Situationen ist ihr Auftreten ganz natürlich. Zum Beispiel in Prüfungen, bei Vorstellungsgesprächen, während einer wichtigen Präsentation. Wenn vom Ergebnis viel abhängt, ist eine gewisse Anspannung auch angebracht. Problematisch wird Angst immer dann, wenn sie in keinem natürlichen Verhältnis zur Bedrohung steht. Nervosität direkt vor einer Prüfung ist also völlig normal - zwei Wochen davor aber schon unter Schlaflosigkeit zu...

Tafel mit 80%
In der Wirtschaft ist eine der wichtigsten Kennzahlen die Effizienz: Wie erreiche ich mit dem geringstmöglichen Input den größtmöglichen Output? Davon können wir uns durchaus etwas für unser Privatleben abschauen.
Entspannte Frau im Pool
Wäre ich doch nur erholter, dann wäre alles so viel einfacher. Bald beginnt der Urlaub, da werde ich mich so richtig entspannen. Wirklich? Trotz dieses guten Vorsatzes gelingt es vielen von uns nicht, im Urlaub richtig abzuschalten und Kraft zu tanken. Meist stehen wir uns dabei selbst im Weg. Hier kommt Ihr 5-Punkte-Plan für einen erholsamen Urlaub!

Traurige Frau am Fenster
"Ich denke es ist an der Zeit, getrennte Wege zu gehen." Ohne Einleitung, ohne Erklärung. Dienstagnachmittag, 16:03 Uhr, und Andrea war arbeitslos. Was nun?
Grafische Darstellung Gehirn
In brenzligen Situationen hing unser Leben schon vor vielen tausend Jahren davon ab, diese extrem schnell einzuschätzen und entsprechend zu reagieren. Die Informationsaufnahme und -verarbeitung funktionierte dabei schnell, aber nicht detailliert. Und die möglichen Reaktionen waren begrenzt: Kampf, Flucht oder Totstellen. Dieses Programm läuft bei uns immer noch genauso wie vor 5000 Jahren. Aber es gibt ein update: Unser präfrontaler Cortex ist in der Lage, die ursprünglichen Reaktionen...

Werkzeug
Zähne zusammen und durch. Das Leben ist kein Ponyhof. Man muss sich immer irgendwie anpassen. Da musste ich auch durch. Wenn erst (das Studium beendet ist/das Unternehmen die Startschwierigkeiten hinter sich hat/die Kinder aus dem Haus sind - bitte beliebig ergänzen), dann wird es besser. Wird es?
Roulette
Drei Kinder, Mann, Hund und ein großes Haus. Für Anne war das lange ihre persönliche Definition von Glück. Doch während ihr Mann, der als Vertriebsleiter arbeitet, abends nach Hause kommt und Feierabend hat, steht sie selbst permanent auf stand-by. Abschalten? Fehlanzeige.

Kleiderstange
Wer kennt sie nicht: Die Schublade des Grauens. Oder der Schrank. Oder das komplette Zimmer. Der Teil der Wohnung, in dem sich über Jahrzehnte all die Dinge angesammelt haben, die man vielleicht noch einmal gebrauchen kann, oder die schöne Erinnerungen wachrufen. Leider ruft der Anblick des gesamten chaotischen Haufens eher Verzweiflung hervor. Am liebsten machen wir also die Tür leise wieder zu und vergessen, was sich dahinter befindet. Sich damit zu befassen ist einfach viel zu anstrengend.
Hund
Ich werde abnehmen, mehr Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören, mich mehr um meine Familie kümmern, usw. Wer kennt sie nicht, die guten Vorsätze - vorzugsweise am 31. Dezember eines beliebigen Jahres irgendwann vor Mitternacht geäußert. Und gerne noch im folgenden Januar wieder vergessen. Wieso fällt es uns so schwer, unsere Wünsche nach Veränderung auch umzusetzen?

Mehr anzeigen